Informationen für Patienten

Wir freuen uns über Ihr Interesse an UPlusE!

UPlusE bedeutet, dass die Schwangerenvorsorge bei Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt sowie die späteren planmäßigen U-Untersuchungen Ihres Kindes bei Ihrer Kinder- und Jugendärztin/Ihrem Kinder- und Jugendarzt mit einer App-basierten Befragung zu Ihrem Wohlergehen verbunden werden sollen. Das Versorgungsprogramm wird mit dem Innovationsfonds des Bundes gefördert. Unser Ziel ist es, ca. 10.000 Familien in das UPlusE-Versorgungsprogramm einzuschließen.

Warum wird UPlusE durchgeführt?

Die Zeit um die Geburt herum ist mit vielen neuen Herausforderungen und Veränderungen verbunden. Nicht selten erkranken Mütter/Väter in dieser Zeit an einer psychischen Erkrankung, wie beispielsweise einer Depression. Betroffen sind bis zu 15% der Mütter und 5-10% der Väter vor und bis zu einem Jahr nach der Geburt. Betroffene können sich in dieser Zeit häufig nicht so über ihr Neugeborenes freuen, wie sie es gerne täten. Diese Depressionen können zwar gut behandelt werden, es werden aber noch zu wenige Betroffene erkannt. Unbehandelt können die Depressionen dauerhaft (chronisch) werden und zu starken Beeinträchtigungen für Eltern und ihre Kinder führen. Deshalb wird ein regelmäßiges Testen (Screening) auf Depressionen und besondere Belastungen im Alltag während der Schwangerschaft und im ersten Jahr nach der Geburt benötigt.

Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt und Ihre Kinder- und Jugendärztin/Ihren Kinder- und Jugendarzt sehen Sie in dieser Zeit am häufigsten. Im Rahmen der Vorsorgen können Sie mit den Ärztinnen/Ärzten bestehende Belastungen besprechen. Diese können Sie beraten und Ihnen weitere passgenaue Behandlungsmöglichkeiten (psychiatrische/psychosomatische/psychotherapeutische Ambulanzen und Praxen sowie online-Therapie) und Beratungsstellen (Frühe Hilfen, Beratungsstellen) empfehlen. Denn Sie müssen kein schlechtes Gewissen haben und diese Belastungen nicht alleine bewältigen. Gerade in der Zeit um die Geburt eines Kindes gibt es viele Möglichkeiten, Sie im Alltag zu unterstützen.

Wichtig ist: Depressionen können jeden treffen! Sie können ganz unterschiedliche Symptome haben! Und: sie sind gut behandelbar! Je schneller Sie Hilfe suchen, desto besser kann Ihre Depression behandelt werden – auch wenn sich das nicht so anfühlt.

Deshalb möchten wir Ihnen im Rahmen von UPlusE ein solches regelmäßiges App-basiertes Screening auf Depressionen und Alltags-Belastungen anbieten und in der begleitenden Studie untersuchen, wie gut dieses eingesetzt werden kann und wie Betroffene am besten unterstützt werden können.

Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme an UPlusE?

Sie können von der 30. SSW bis zum 1. Geburtstag Ihres Kindes an UPlusE teilnehmen, wenn Sie BKK versichert sind. Wenn Sie nicht selbst, aber Ihr Kind bei der BKK versichert ist, dann gibt es für Sie die Möglichkeit, über einen Behandler-Vertrag an UPlusE teilzunehmen. Ein Behandler-Vertrag wird zwischen Ihnen und der Arztpraxis geschlossen und entspricht in seinem Inhalt genau dem Modul-Vertrag UPlusE. Für Sie bleibt diese Leistung kostenlos.

Sofern Ihre Frauenärztin oder Ihr Frauenarzt bzw. Ihre Kinder- und Jugendärztin oder Ihr Kinder- und Jugendarzt an UPlusE teilnehmen, können auch Sie – wenn Sie die oben gelisteten Voraussetzungen erfüllen – an der Studie teilnehmen. Dafür brauchen Sie nur die PraxisApps „Meine GynPraxis“ und/oder „Meine pädiatrische Praxis“ auf Ihrem Smartphone installieren und über die Apps Ihre Teilnahme erklären.

Wie melden Sie sich für UPlusE an?

Downloaden Sie sich eine der beiden Apps: PraxisApp – Meine GynPraxis und Meine pädiatrische Praxis. Gehen Sie dazu in Ihren App-Store oder scannen Sie den hier angegebenen QR-Code ein:

 

Nach dem Download der App klicken Sie bitte auf Neu Registrieren und wählen Ihre frauenärztliche oder kinder- und jugendärztliche Praxis aus. Sollte Ihre Praxis nicht gelistet sein, ist diese aktuell noch kein Partner der BKK STARKE KIDS Angebote und damit der UPlusE Studie. Sprechen Sie gerne Ihre Arztpraxis darauf an.

Haben Sie sich registriert, fragt Sie die App nach ein paar persönlichen Informationen: Geben Sie Ihren Namen, E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer ein. Bitte tragen Sie auch die Versichertennummer ein, damit Sie Ihrer Kasse richtig zuordnet werden können. Vergeben Sie dann ein Passwort und klicken Sie auf „Jetzt Registrieren“.

Als nächstes befragt Sie die App zu Ihrem Kind: Name, Geburtstag oder das errechnete Geburtsdatum und Geschlecht. Klicken Sie auf „Speichern“.

Erlauben Sie nun der App, Ihnen Benachrichtigungen zu senden. So erhalten Sie Erinnerungen an Vorsorge- oder U-Untersuchungen und die davor auszufüllenden Fragebögen.

Fertig! Mit einer der nächsten Pushnachrichten werden Sie auf UPlusE aufmerksam gemacht und erhalten detaillierte Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit, die Fragebögen vorab einzusehen. Wenn Sie sich für eine Teilnahme an UPlusE entscheiden, bestätigen Sie dies direkt in der App.

Sie nutzen bereits eine der beiden Apps?

Mit einer der nächsten Pushnachrichten werden Sie auf UPlusE aufmerksam gemacht. Vorausgesetzt, Sie oder Ihre Partnerin sind schwanger (ab der 25 Schwangerschaftswoche) oder Sie sind bereits Teil von BKK STARKE KIDS und Ihr Kind befindet sich zwischen der U3 und U5.

Projektpartner

KONTAKT STUDIENLEITUNG

Psychiatrische Mutter/Vater-Kind-
Tagesklinik und -Ambulanz, Klinikum Nürnberg Süd

Universitätsklinik der Paracelsus
Medizinischen Privatuniversität

Adresse

Breslauer Str. 201, 90471 Nürnberg

upluse@klinikum-nuernberg.de

+49 (0) 911 398-6966